Institut für Gesundheitsförderung und Pädagogische Psychologie e.V.

Das Institut für Gesundheitsförderung und Pädagogische Psychologie InGePP e.V. ist ein Zusammenschluss engagierter Fachkräfte, die die Erziehung, Bildung und Begleitung von Kindern und Jugendlichen reflektieren und fördern. Gemäß unserer Satzung unterstützen wir die Gesundheitsförderung, die pädagogisch-psychologischen Wissenschaft und Forschung sowie die Weiterbildung durch:

•    die Planung, Unterstützung und Durchführung wissenschaftlicher Forschungsvorhaben
     und Veranstaltungen im Bereich der pädagogischen Psychologie.
•    die Planung, Erstellung und Evaluation von Materialien zur Gesundheitsförderung
•    die Planung, Unterstützung und Durchführung von Tagungen, Fort- und Weiterbildung
•    die Durchführung, Weiterentwicklung und Evaluation von Projekten zur Gesundheitsförderung


Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt. Er ist hervorgegangen aus dem traditionsreichen Bremer ISAPP e.V. und hat sich durch den Wechsel in Vorstand und Mitgliedern verstärkt und auch verstärkt wissenschaftlichen Fragestellungen geöffnet. Im Zentrum steht jedoch nach wie vor die praktische Arbeit in Projekten zur Gesundheitsförderung bei Kindern und Jugendlichen.

 

 

 

"…, ganz schön stark!!"

Kurz formuliert ist „…, ganz schön stark!!“ – Lebenskompetenzförderung in Schule und Hort ein Training von Life-Skills, Widerstandskräften, Resilienz. Das heißt, wir versuchen früh anzusetzen an den Stärken von Kindern. Wir wollen diese zum Blühen bringen, damit Kinder im sozialen Bereich so widerstandskräftig werden, dass sie mit möglichen Belastungen früher oder später (wie auch Gewalt, Mobbing, süchtige oder selbstverletzende Verhaltensweisen) besser umgehen können.

Erfahren Sie mehr über "…, ganz schön stark"

 

 

 

"Kribbeln im Bauch"

"Kribbeln im Bauch" ist ein Projekt zum Training der Lebenskompetenz, zur Gewalt- und Suchtprävention für Förder-, Werk- und Oberschulklassen der 9.Jahrgangsstufe. Es wurde von Margrit Hasselmann und Christine Witte entwickelt und vom Landesinstitut für Schule, Gesundheit und Suchtprävention (LIS), der AOK Bremen/Bremerhaven, InGePP e.V. und weiteren Kooperationspartnern umgesetzt.

Erfahren Sie mehr über "Kribbeln im Bauch"

Bismarckstraße 58
28203 Bremen
Tel: 0421/ 790 333 96

InGGeP e.V. ist ist als gemeinnütziger Verein anerkannt.
Er ist hervorgegangen aus dem traditionsreichen
Bremer ISAPP e.V.

Commerzbank Bremen
IBAN DE28290400900154011100
BIC COBADEFFXXX

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.